NobelWood

NobelWood® - modifiziertes Holz auf Basis von Biopolymerisation

NobelWood® ist eine vollwertige Alternative zu tropischem Hartholz und basiert auf schnellwachsendem Tannenholz. Auf Basis einer neuen Technologie wird schnellwachsendes Nadelholz bis in den Kern modifiziert. Das weiche Nadelholz wird durch und durch mit wasserlöslichen Biopolymeren, die aus Zuckerrohrstangen aus der Rohrzuckerindustrie stammen, imprägniert. Das Tannenholz dafür stammt wiederum aus nachhaltig angelegten Wäldern mit einer FSC-Zertifizierung. Kurzum, aus nachhaltig verbautem, minderwertigen  Tannenholz wird durch biobasierte Materialien eine hochwertige, 100%-ige biologische Variante geschaffen. Weitere Umweltvorteile sind: Es wird nicht weiter zum Abbau des tropischen Regenwaldes beigetragen und Holz aus nachhaltigem Anbau fließt in nachhaltiges Bauen. Mit  NobelWood®, WaxedWood® und  SafeWood®-Giebelverkleidungen bietet Foreco jetzt ein komplettes Sortiment an Holzprodukten für Giebel an.

Drittes  DUBOkeur® -Zertifikat für hölzerne Giebelteile

Vor kurzem hat Foreco als erstes Unternehmen für NobelWood® ein drittes DUBOkeur® -Zertifikat für hölzerne Giebelteile verliehen bekommen. Das Nachhaltigkeitslabel DUBOkeur® wird vom Niederländischen Institut für Baubiologie und Ökologie (NIBE) vergeben. Bei der Beurteilung der Verwendung von hölzernen Giebelverkleidungen wird nach dem spezifischen Anwendungsgebiet eines Produktes geschaut. In jeder Produktgruppe werden nur die besten Produkte für das Gütesiegel in Betracht gezogen. Das Ziel von DUBOkeur® ist es, das Topsegment der umweltfreundlichen Bauprodukte innerhalb eines Anwendungsfeldes transparent zu machen. Bei der Beurteilung werden unterschiedliche Umweltauswirkungen erfasst. Neben der Auswirkung von CO2 auf den Treibhauseffekt gibt es weitere 15 Umweltbelastungen, die betrachtet werden.

Vergleich anhand wissenschaftlicher Lebenszyklusdaten

Für DUBOkeur® wird eine Klassifizierung gemacht, bei der verschiedene Produkte miteinander untereinander verglichen werden. Basis der Berechnungen sind wissenschaftliche „LCA“-Daten. LCA steht für Lebenszyklusanalyse (Life Cycle Analysis). Dies ist eine Methode, um die Umweltbelastung eines Produktes „von der Wiege bis zum Grab“ zu berechnen. Innerhalb dieses Prozesses unterscheidet man drei Phasen: Produktionsphase, Gebrauchs- und Instandhaltungsphase und das Ende der Lebensdauer. In all diesen Phasen finden Prozesse statt, in denen verschiedene Umweltauswirkungen auftreten. In einer Lebenszyklusanalyse werden diese Umweltauswirkungen veranschaulicht.

Die Vorteile von NobelWood® auf einen Blick

  • Biologisches Material mit einer ansprechenden Ausstrahlung
  • Gleichmäßige Vergrauung und instandhaltungsfrei
  • Bis in den Kern mit Biopolymeren aus Zuckerrohrstangen abgewandelt 
  • Gute, brandverzögernde Behandlung möglich, Euroklasse B
  • Schnellwachsendes Plantagenholz aus nicht (sub)tropischen Wäldern

Erfahren Sie mehr über unser Produkt im nächsten video:


 

Kontaktieren Sie mich über:

NobelWood

Meer informatie